Verkehrsunfall

Auf einem Parkplatz waren zwei PKW in einem Unfall verwickelt worden. Die Feuerwehr versorgte die Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und sicherte die Straße gegen den fließenden Verkehr. Ebenso stellten wir den Brandschutz sicher.

Verkehrsunfall

Ein LKW war von der Straße abgekommen und am Straßenrand in eine Schieflage gekommen. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab, aber konnte mit ihren Mitteln das Fahrzeug nicht wieder auf die Straße ziehen. Also wurde ein Abschlepp-Unternehmen gerufen. Dessen Mitarbeiter stellten aber fest, dass der Getränke-Laster vorher erst komplett entladen werden muss. Mithilfe von Mitarbeitern den Bauhofes wurden hunderte Getränkekisten vom LKW getragen und am Straßenrand aufgestapelt.

Mit einem Kran konnte anschließend der Laster wieder auf die Straße gehoben werden.

Personen wurden nicht verletzt und keine Flasche ging zu Bruch.

Verkehrsunfall

Gleich drei Autos waren an einer Ampelkreuzung ineinander gefahren. Dabei verletzte sich ein Fahrer leicht an der Hand und bekam von der Feuerwehr ein Pflaster.

Ansonsten sicherte die Feuerwehr die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr ab, stellte den Brandschutz sicher, klemmte die Fahrzeugbatterien ab und fing auslaufende Flüssigkeiten mit Ölbindemittel auf.

Nach kurzer Zeit konnte die Einsatzstelle der Polizei übergeben werden.

Brandeinsatz

Bei einem Gewerbebetrieb hatte ein Brandmelder ausgelöst. Die Feuerwehr vergewisserte sich, dass nichts brannte und übergab die Anlage wieder dem Betreiber.

Verkehrsunfall

Mehrere Autos waren in einen Unfall verwickelt. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab, klemmte die Batterien bei den Autos ab und stellte den Brandschutz sicher.

Hier die Meldung der Polizei:

“In der Limberger Hauptstraße kollidierten kurz nach 07:00 Uhr am Freitag ein PKW MINI und ein SKODA bei einem Auffahrunfall. Eine Autofahrerin wurde verletzt zur Behandlung in das CTK gebracht. Ein mitfahrendes Kleinkind blieb unverletzt. Der Gesamtschaden wurde mit rund 20.000 Euro angegeben.”

Böschungsbrand

Anwohner riefen die Feuerwehr, weil entlang einer Bahnschiene auf mehreren Metern die Böschung brannte. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass sich das Feuer ausbreitet und den Brand schnell löschen.

Person in Not

Der Rettungsdienst alarmierte die Feuerwehr, weil sie nicht an einen Patienten herankam, der Hilfe benötigte. Schließlich öffnete der Mann selbst die Tür und konnte mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.