Verkehrsunfall

Zwischen Hänchen und Klein Gaglow hatte ein PKW den Bahnübergang gerammt. Entgegen erster Meldungen war die Person aber nicht eingeklemmt, so dass die Kolkwitzer Ortswehr wieder abrücken konnte, weil die vorhandenen Einsatzkräfte ausreichten.

Waldbrand

Die Kolkwitzer Ortswehr wurde alarmiert, um die Drebkauer Einsatzkräfte bei einem gemeldeten Waldbrand bei Laubst zu unterstützen. Schon auf der Anfahrt kam die Entwarnung: Unsere Hilfe wurde nicht benötigt.

Ast auf Leitung

Anwohner informierten die Feuerwehr, weil abgeknickte Äste auf eine Leitung gefallen waren. Mit dem Hochentaster wurden die Äste abgesägt und anschließend entfernt und damit die Leitung wieder freigeschnitten.

Bäume brennen

Anwohner hatten bemerkt, dass mitten auf einer Wiese mehrere abgestorbene Bäume brannten und die Feuerwehr alarmiert. Rund um die Bäume brannten ca 60qm Wiese. Mit dem TLF wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet und die Bäume und Glutnester gelöscht. Mit der Wärmebildkamera kontrollierte die Feuerwehr, ob das Feuer wirklich aus war. Die Polizei hat die Untersuchungen aufgenommen, wie es zu dem Feuer gekommen ist.

Verkehrsunfall

Einsatzvorinformation der Leitstelle Lausitz bei twitter

Gemeldet wurde ein Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person. Vor Ort stellte sich heraus, dass die Situation glücklicherweise entspannter war, als ursprünglich gemeldet. Die Ortswehr Kolkwitz konnte wieder abrücken

Türnotöffnung

Türnotöffnung Symbolbild

Gemeldet wurde eine hilflose Person in einem verschlossenen Einfamilienhaus. Beim Begehen des Einsatzortes konnte die Feuerwehr eine offene Kellertür finden, darüber ins Haus gelangen und dem Rettungsdienst die Haustür öffnen.

Glühender Räucherofen

Ein gemeldeter Gebäudebrand klein in Zahsow stellte sich als überhitzter Räucherofen heraus. Die Feuerwehr kühlte das Gerät mit Wasser und kontrollierte mit der Wärmebildkamera, ob die Hitze eventuell Gebäudeteile des Nebengelasses in Mitleidenschaft gezogen hatte. Dabei gingen die Einsatzkräfte mit Atemschutz vor.