Kleinbrand

Die Feuerwehr wurde zu einem Kleinbrand alarmiert, der sich vor Ort nach Eintreffen der OW Glinzig allerdings als Lagerfeuer herausstellte. Für die Kolkwitzer Ortswehr hieß das Einsatzabbruch auf Anfahrt.

Flächenbrand

Am Straßenrand brannte eine Fläche von etwa 40qm. Das hatte ein Mann bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Danach machte er sich selber mit 2 Pulverlöschern daran, den Brand zu löschen. Beim Eintreffen der Feuerwehr war das Feuer schon fast aus. Vorbildlich reagiert!

Garagenbrand

Zwei Garagen hatten angefangen zu brennen. Die Feuerwehr löschte den Brand unter Atemschutz. Eine Person musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus, mehrere abgestellte Fahrzeuge wurden durch Flammen und Hitze beschädigt.

Fotos: René Badack

Wiesenbrand

Ein Jäger hatte Rauch auf einem Feld bei Hänchen entdeckt. Die Feuerwehr rückte mit dem geländegängigen Tanklöschfahrzeug bis zum Brandherd vor und entdeckte mehrere kleinere Glutnester, die gründlich gelöscht wurden.

Mit der Wärmebildkamera wurde die nähere Umgebung abgesucht, aber keine weiteren Glutnester mehr gefunden.

Elektrobrand

Die Feuerwehr wurde in eine Gaststätte gerufen, da es dort im Bereich der Toiletten verschmort roch und auch leichter Rauch in der Luft lag. Mit der Wärmebildkamera war die Ursache schnell gefunden: Ein Hand-Föhn hatte angefangen zu schmoren. Nachdem die Sicherung abgestellt war, lüftete die Feuerwehr mit dem Hochdrucklüfter den Toiletten- und Eingangsbereich.

Glutnester

Einsatzinformation der Leitstelle

Wieder wurden wir in den Wald bei Zahsow gerufen, weil einzelne Glutnester entdeckt worden waren. Mit den großen B-Rohren wurde die Fläche mit 5.000 Litern Wasser ordentlich eingewässert.

Unbekannter Brandgeruch

Feuerwehrautos vor der Supermarkt

Ein Mann hatte bei der Leitstelle angerufen, weil er einen Feuerschein in der Nähe eines Supermarktes beobachtet haben wollte.

Die Feuerwehr suchte das Gelände ab, konnte ein Feuer weder sehen noch riechen. Nach Rücksprache mit der Polizei rückten wir wieder ab.