Baum droht zu stürzen

Der Landesbetrieb Straßenwesen forderte die Feuerwehr zur Unterstützung an, weil ein Baum auf die Straße zu stürzen drohte. Die Feuerwehr sicherte gemeinsm mit der Polizei die Einsatzstelle ab. Mit der Kettensäge wurde die Robinie gefällt, der Bauhof sicherte den Baum mit dem Radlader während des Sägens und half bei der Beräumung.

Bäume drohen zu stürzen

3 Bäume drohten auf die Straße zu stürzen. In Absprache mit dem Landesbetrieb Straßenwesen wurden sie durch die Feuerwehr gefällt. Der Bauhof unterstützte mit dem Radlader dabei, die Reste von der Straße zu räumen. Die Polizei sicherte die Einsatzstelle ab.

Baum auf Straße

Ein Baum blockierte die L49 kurz hinter der Ortsausfahrt Kolkwitz. Glücklicherweise kam beim Sturz des Baumes auf die vielbefahrene Landstraße kein Auto zu schaden.

Mit Unterstützung des Bauhofes konnte das Hindernis zügig entfernt werden.

Ölspur

Eine Öl-Spur auf der L49 von Vetschau kommend weiter bis nach Cottbus forderte heute Morgen mehre Feuerwehren auch ausserhalb der Großgemeinde. In Absprache mit dem Landesbetrieb Straßenwesen stumpften wir die Kreuzungen und Gefahrstellen mit Öl-Bindemittel ab.

Baum auf Straße

Baum auf Straße

Sturmtief “Benett” hat in der Gemeinde vergleichsweise wenig Schäden angerichtet. In der Leuthener Straße waren dennoch einige Bäume umgefallen und blockierten die Straße. Der Bauhof war ebenfalls vor Ort und übernahm die Einsatzstelle. Für die Feuerwehr bedeutete das Einsatzabbruch.

Verkehrsunfall

Ein LKW war von der Straße abgekommen und am Straßenrand in eine Schieflage gekommen. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab, aber konnte mit ihren Mitteln das Fahrzeug nicht wieder auf die Straße ziehen. Also wurde ein Abschlepp-Unternehmen gerufen. Dessen Mitarbeiter stellten aber fest, dass der Getränke-Laster vorher erst komplett entladen werden muss. Mithilfe von Mitarbeitern den Bauhofes wurden hunderte Getränkekisten vom LKW getragen und am Straßenrand aufgestapelt.

Mit einem Kran konnte anschließend der Laster wieder auf die Straße gehoben werden.

Personen wurden nicht verletzt und keine Flasche ging zu Bruch.

Umgekippter Baum

Ein Baum war auf ein Privatgrundstück gefallen. Dabei hatte der Wurzelballen ein großes Loch an der Straße hinterlassen, das eine Gefahr für Fahrer und Fußgänger dargestellt hätte. Die Feuerwehr sägte den oberen Teil der Fichte ab, so dass der Wurzelballen in seinen alten Standort zurückkippte. Der Bauhof sicherte den Bereich mit Warnbarken ab.