Bahndammbrand

Schon während der Anfahrt stellte sich heraus, das es sich um einen Böschungsbrand an der Bahnstrecke Cottbus-Eichow handelt. Da vereinzelte Feuer entlang dieser Strecke gemeldet wurden, wurden weitere Fahrzeuge aus Gemeinde nachalarmiert. Größere Schwierigkeiten gab es, an die Brandstellen zu fahren da es keine direkten Zufahrten an die Bahnstrecke an diesen Punkten gibt.

Tierleichen im Kleidercontainer

Anwohner hatten die Polizei informiert, weil sie Verwesungsgeruch aus einem Altkleidercontainer bemerkt hatten. Die bekam den Container aber nicht geöffnet und rief die Feuerwehr zur Unterstützung. Tatsächlich zeigte sich der Behälter als recht widerstandsfähig, konnte aber mit Spreizer und Trennschleifer schließlich geöffnet werden. Die Quelle für den Gestank waren drei tote Kaninchen, die jemand im Container entsorgt hatte. Die Feuerwehr half dabei, die Überreste zu sichern und reinigte den Container mit Wasser.

Waldbrand

Die Kolkwitzer Ortswehr unterstützte bei der Bekämpfung des Waldbrandes in der Lieberoser Heide. Unsere TLF-Besatzung wechselte dabei 4 Mal.

Verkehrsunfall

Vor dem Bahnübergang in der Bahnhofstraße waren 3 PKW aufeinandergefahren, dabei wurde eine Person leicht verletzt. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, stellte den Brandschutz sicher und fing auslaufende Flüssigkeiten mit Bindemittel ein.

Verkehrsunfall

2 PKW waren frontal ineinander gefahren, 2 Personen wurden leicht verletzt. Wir sicherten gemeinsam mit den Kameradinnen aus Krieschow und Limberg die Unfallstelle fingen auslaufende Flüssigkeiten mit Bindemittel auf.

Feldbrand

Zwischen den Orten Papitz und Rabenau brannte ein Getreidefeld am Rande eines Waldes. Das Feuer war bereits bei unserem Eintreffen in den Wald vorgedrungen.
Mittels Wendestrahlrohr von unserem TLF 16/45 konnten wir das Feuer schnell unter Kontrolle bringen und zusammen mit den anderen Ortswehren der Gemeinde sowie den Fahrzeugen aus Cottbus, Leuthen und Burg löschen.