Verkehrsunfall

Die Feuerwehr wurde zu einem Verkehrsunfall gerufen. Auf der Anfahrt wurde klar, dass die vorhandenen Kräfte ausreichen. Die Kolkwitzer Ortswehr konnte wieder abrücken.

Waldbrand

Es brannten etwa 200qm Waldboden. Die Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern, weil das Feuer rechtzeitig entdeckt worden war.

Brandmeldeanlage

Die Brandmeldeanlage eines Gewerbebetriebes hatte ausgelöst. Es war kein Feuer festzustellen.

Verkehrsunfall

Ein Auto und ein Traktor waren in einen Verkehrsunfall verwickelt, dabei wurden 2 Menschen verletzt. Die Feuerwehr versorgte die Patienten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes, sicherte die Unfallstelle ab und stellte den Brandschutz sicher. Ausserdem wurden beim Auto die Batterie abgeklemmt und auslaufende Flüssigkeiten aufgefangen.

Nachdem ein herbeigerufener Erstatz-Traktor den verunglückten Trecker und Anhänger von der Straße gezogen hatte, beräumte die Feuerwehr die Einsatzstelle.

Für die Dauer des Einsatzes musste die L49 zwischen Glinzig und Limberg voll gesperrt werden.

Brandmeldeanlage

In einem Gewerbebetrieb hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst. Ein Brand war nicht festzustellen.

Brandmeldeanlage

An einem Betrieb in Krieschow hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst. Für die Feuerwehr Kolkwitz hieß es Einsatzabbruch auf Anfahrt.

Baum auf Straße

Die Feuerwehr wurde alarmiert, weil ein kleinerer Baum eine Straße blockierte. Noch bevor das Feuerwehrfahrzeug die Wache verlassen hatte kam die Entwarnung: Jemand hatte das Bäumchen selbstständig von der Fahrbahn gezogen. Für die Feuerwehr hieß das Einsatzabbruch.

Baum auf Straße

Ein Baum war umgestürzt und blockierte eine Fahrspur der Bundesstraße, sowie den Radweg daneben. Die Feuerwehr sägte die Baum in handliche Stücke und räumte die Fahrbahnen wieder frei.

Tragehilfe

Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst beim Transport einer Patientin in den Rettungswagen

Verkehrsunfall

2 PKW waren ineinander gefahren. Verletzt wurde trotz erster Meldungen glücklicherweise niemand, beim Eintreffen der Feuerwehr standen die Insassen schon ausserhalb der Fahrzeuge. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, stellte den Brandschutz sicher, klemmte die Fahrzeugbatterien ab und fing auslaufende Flüssigkeiten auf.

Fotos: René Badack