Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall waren ein PKW und ein Motorrad zusammengestoßen. Die Kolkwitzer Ortswehr übernahm dabei vor allem die Betreuung einer Beteiligten, bis sie dem Rettungsdienst übergeben werden konnte.

Ergebnisse Prüfung AGT- Lehrgang 2022

Auch in diesem Jahr fand ein Lehrgang für künftige Atemschutzgeräteträger:innen statt. Mit einer Abschlussprüfung. Hier die Prüfungsergebnisse nach Teilnehmernummer:

Teilnehmer Punkte
1.) 65
2.) 67
3.) 66
4.) 53
5.) 65
6.) 50
7.) 57
8.) 59
9.) 66
10.) 52
11.) 65
12.) 64
13.) 64
14.) 64

Wir begrüßen die neuen AGT in der Großgemeinde und freuen uns über Eure Unterstützung bei künftigen Einsätzen!

Tragehilfe

Beim Eintreffen hatte der Rettungsdienst die Person bereits in den Rettungswagen transportiert.

Baum auf Straße

Ein Baum war über den Radweg und Teile der Straße gefallen. Die Feuerwehr zerlegte den Baum in praktische Stücke, räumte die Wege frei und kehrte noch einmal frisch drüber.

Türnotöffnung

Ein Hausnotruf hatte ausgelöst. Nach einer Lageerkundung deutete alles darauf hin, dass sich keine Person im Inneren befand. In Absprache mit der Polizei entschloss sich die Feuerwehr, das Haus nicht aufzubrechen, sondern den Einsatz zu beenden.

Heißer Reifen

Bei einem PKW war die Bremse heiß gelaufen. Die Feuerwehr kühlte mit D-Schlauch und unsere Ortswehr kontrollierte mit der Wärmebildkamera anschließend die Temperatur.

Ölspur

Auf der L50 zog sich eine Ölspur von der Motorcrossstrecke Hänchen bis bis Kolkwitz Bushaltestelle Moorgraben. Die Feuerwehr stellte Warnschilder auf, stumpfte innerhalb der Ortschaft die Straße mit Ölbindemittel ab. Ausserhalb der Ortschaft übernahm der Landesbetrieb Straßenwesen.

Brandeinsatz

Gemeldet wurde ein Gebäudebrand, für uns gab es aber auf der Anfahrt schon den Einsatzabbruch

Haufen brennt

Es brannte ein großer Stapel/Haufen Holz. Mit unserem Tanklöschfahrzeug fuhren wir bis zum Feuer vor und löschten mit dem Frontwerfer. Außerdem speisten wir ein C-Rohr ein. Ein Blick durch die Wärmebildkamera zeigte keine Glutnester mehr, die Brandstelle wurde dem Besitzer zur Brandwache übergeben.

Impressionen Jubiläum

Es waren Monate der Vorbereitung, viele fleißige helfende Hände haben gewerkelt, so mancher Kopf geraucht und das ein oder andere graue Haar ist gewachsen, aber es hat sich gelohnt. Wir blicken heute zurück auf ein gelungenes Festwochenende, an dem wir unser 112. Gründungsjubiläum gefeiert haben. Mit ein paar Impressionen wollen wir den Tag nochmal Revue passieren lassen.

Gegen 15 Uhr trafen die ersten Gastwehren ein und schnell glich die Schulstraße einer Feuerwehrmeile

Feuerwehrfahrzeuge in der Schulstraße

Um 15:30 traten alle am Gedenkstein an, um den Kameradinnen und Kameraden zu gedenken, die nicht mehr mit uns Feiern konnten. Die Lindenmusikanten und der Schützenverein sorgten für den würdigen Rahmen.

Anschließend war Aufstellung zum Umzug durch die Gemeinde. Von der Feuerwehr aus ging es am Rathaus vorbei, über die Schadow- und Schulstraße bis zur Gaststätte zur Eisenbahn. Dort hatten die Mini- und Zwergenfunken des KCC eine Überraschungsnummer einstudiert. Bei Dankesliedern für die Feuerwehr kämpften einzelne Kameradinnen und Kameraden doch schon mit Freudentränen.

Um 18Uhr begann der offizielle Festakt im Saal der Gaststätte. Bürgermeister Karsten Schreiber betonte noch einmal die Wichtigkeit der Feuerwehr und den großen Rückhalt, den die Freiwilligen in der Gemeinde und ihren Familien finden. Der amtierende Ortswehrführer Christian Otte rechnet in diesem Jahr mit mehr als 100 Einsätzen, schon jetzt ist das Arbeitspensum des Vorjahres erreicht. Anschließend überbrachten die Vereine und Ortswehren ihre Glückwünsche.

In diesem Jahr hatte Marco Kunisch die Geschäfte als Ortswehrführer aus persönlichen Gründen niedergelegt. Aufgrund der Corona-Beschränkungen konnte es keine feierliche Abberufung geben, das holte Bürgermeister Karsten Schreiber im Rahmen des Jubiläums nach

Bürgermeister Karsten Schreiber überreicht Marco Kunisch seine Abberufungsurkunde

Natürlich gab es auch Ehrungen. Julia Koal wurde für 10 Jahre treue Dienste ausgezeichnet.

vlnr: Christian Otte, Julia Koal, Christoph Rother, Karsten Schreiber, René Bennewitz

Ramona Alexander bekam die Auszeichnung für 40 Jahre treue Dienste

vlnr: Christian Otte, Ramona Alexander, Christoph Rother, Karsten Schreiber, René Bennewitz

Gänsehautmoment und minutenlange stehende Ovationen: Der ehemalige Gemeindebrandmeister Ernst Pujo wurde für sage und schreibe 70 Jahre treue Dienste ausgezeichnet.

vlnr: Christian Otte, Ernst Pujo, Christoph Rother, Karsten Schreiber, René Bennewitz

Das Ehrenzeichen der Kreisfeuerwehrverbandes erhielten Monika Dubrau und Dennis Koal. Seit Jahren sind sie als Vertreterin der Frauenabteilung bzw als Gerätewart Mitglieder der Ortswehrführung und wichtige Bausteine, die das Funktionieren unserer Ortswehr gewährleisten.

vlnr: Sascha Erler, Dennis Koal, Monika Dubrau, Christoph Rother, Christian Otte, Karsten Schreiber, René Bennewitz

Im Anschluss wurde bis in die Nacht hinein getanzt und gequatscht.

Wir danken allen Gästen und natürlich unseren Sponsoren für ein gelungenes Jubiläum!

Blume Bau
Gaststätte “Zur Eisenbahn”
DEVK Marcel Kascheike
TAS Trocken-Akustik
BEM
Gemeinde Kolkwitz
BAU Lehmann
Böhm Bedachungen
JET Tankstelle Elke Bennewitz
Sparkasse SPN
Lecher Dächer
Bauzentrum Szonn
Wilke Naturstein
Striemann – Tief- und Straßenbau
TRC Textilpflege und Reinigungsdienstleistungen Cottbus GmbH
Autolackiererei Veltjens GmbH
Dr. med. Jochen Rosenberger
Günter Schlodder Ingenieur-Büro für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik
HANDREK-Metallbau
Hauskrankenpflege Regina Hotzkow/ Christin Wulf
Ingenieurbüro für Geotechnik Prof. Dr. E. Weber GmbH
Ingenieurbüro Prokon
Plaschna & Co. GmbH & Co. KG Technischer Großhandel
Postagentur Tanja Schreiber
Quitzk Busreisen
Witmed GmbH
Zahnarztpraxis Dr. Katja Anetsmann