Einsätze

Die Kolkwitzer Ortswehr ist im Jahr zwischen 50 und 100 Mal im Einsatz. Dabei deckt […]

mehr

Über uns

Helfen in der Not ist unser Gebot Retten, Bergen, Löschen, Schützen – rund um die […]

mehr

Fahrzeuge

Unser Fuhrpark    

mehr

Aktive

Zur Zeit sind 36 Frauen und Männer in der Kolkwitzer Wehr aktiv. Tag und Nacht […]

Jugendfeuerwehr

Natürlich geht auch bei der Feuerwehr nichts ohne Nachwuchs. Wir wollen mit Spiel und Spaß […]

Einsätze

Die Kolkwitzer Ortswehr ist im Jahr zwischen 50 und 100 Mal im Einsatz. Dabei deckt […]

Aktuelles

Verkehrsunfall

2015_Nr64_04

An einer Kreuzung stießen ein Kleintransporter und ein LKW zusammen. Durch den Aufprall stellte sich der LKW quer über die Fahrbahn. Die Feuerwehr betreute die Verletzten Personen, sicherte die Unfallstelle, stellte den Brandschutz sicher und fing auslaufende Betriebsstoffe auf.

Ein paar Zahlen

chart-800pxVor einem guten halben Jahr (zum 1.März) haben wir unsere Internetseite umgestellt. Für uns ist es deutlich einfacher geworden, die Einsätze und sonstige aktuelle Ereignisse einzupflegen. Und wir haben den Eindruck, dass es auch deutlich mehr Besucher auf unsere Seite zieht. Leider haben wir keine Statistik, was die alte Seite betrifft, aber hier mal ein paar Zahlen für das erste Halbjahr nach dem “reboot”:

 

  • Es haben sich rund 16.000 Besucher auf der Seite eingefunden, das entspricht zwischen 80 und 90 Besuchern am Tag
  • Die meisten kommen über google auf unsere Seite, Platz 2 teilen sich Direktaufrufe und Links aus Facebook
  • Die Top-Suchbegriffe sind “Feuerwehr Kolkwitz” und “FFW Kolkwitz” (in verschiedenen Schreibformen) oft wird aber auch nach konkreten Ereignissen gegoogelt wie “Gewitter im Juli in Kolkwitz” oder “Unfall auf der L49”
  • Die am meisten geklickte Seite ist (natürlich) die Startseite, gefolgt von der Einsatzübersicht
  • Im Schnitt haben die Einsatzberichte zwischen 100 und 200 Besuchern, einzelne wurden rund 500 Mal aufgerufen.
  • Die Einsatzbericht mit den meisten Aufrufen (knapp 2.300!) ist ein Verkehrsunfall auf der L49 (Einsatz Nr 59).

Wir sind zufrieden mit dem ersten halben Jahr neue Internetpräsenz unserer Ortswehr und hoffen, Sie auch. Wir arbeiten ständig daran, unser Angebot zu verbessern und würden uns über eine kurze Rückmeldung von Ihnen freuen. Schreiben Sie uns doch einfach einen Kommentar unter diesen Artikel.

Verkehrsunfall

2015_Nr63_05

Aus ungeklätert Ursache war ein Auto von der Fahrbahn abekommen und auf eine Wiese gefahren. Die Fahrerin konnte selbst den Wagen verlassen.

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle, stellte den Brandschutz sicher und kontrollierte, ob Betriebsstoffe ausliefen.

Polizeimeldung zum Unfall:

Gegen 18:50 Uhr am Sonntagabend überschlug sich kurz hinter dem Ortsausgang Kolkwitz eine Autofahrerin mit ihrem PKW FORD. Nachdem sie zuvor schon in Schlangenlinien unterwegs war, kam die 51-Jährige mit dem Auto von der Fahrbahn ab, so dass an dem Fahrzeug ein wirtschaftlicher Totalschaden bilanziert werden musste. Die Ursache war schnell klar, denn die Frau stand mit 1,69 Promille unter Alkoholeinfluss. Eine beweissichernde Blutprobe wurde entnommen. Während der Unfallaufnahme und der Fahrzeugbergung wurde die Straße halbseitig gesperrt.

 

 

Wasser im Keller

 

2015_Nr62_02Durch den Starkregen staute sich das Wasser auf der Bahnhofstraße und suchte sich einen alternativen Weg – in die Tiefgarage eines Einfamilienhauses.

Die Feuerwehr pumpte mit 2 Tauchpumpen das Wasser ab und half dabei, den Keller wieder trocken zu legen.

Anschließend wurde mit dem Schnellangriff die Leitung des Abflußgitters vor der Einfahrt freigespült.

Verkehrsunfall

2015_nr61_02

Die Feuerwehr wurde zu einem Auffahrunfall zwischen 3 PKW gerufen. Sie sicherte die Unfallstelle, stellte den Brandschutz sicher, fing auslaufende Betriebsstoffe aus und beräumte die Straße.

Eine Person wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht

Verkehrsunfall

2015_NR60_02

Ein PKW war gegen einen Baum gefahren. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle, stellte den Brandschutz sicher und fing auslaufende Betriebstoffe ein.

Entgegen der ursprünglichen Alarmierung war es nicht notwendig, den Insassen aus dem Fahrzeug zu schneiden.

Polizeimeldung zum Einsatz:

5727. LK SPN, Gulben: Gegen 05:45 Uhr ereignete sich bei Gulben ein Alleinunfall. Vermutlich gesundheitliche Gründe führten dazu, dass der Fahrer eines PKW VW plötzlich von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum fuhr. Der 21-Jährige musste ins CTK gebracht werden. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von rund 3.500 Euro.

Verkehrsunfall L49

2015_Nr59_01

Zwei Fahrzeuge waren zusammengestoßen. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle und musste eine eingeklemmte Person aus dem Fahrzeugen befreien. Die Verletzen wurden per Hubschrauber und Rettungswagen in die Klinik gebracht.

Parallel stellte die Feuerwehr den Brandschutz sicher und beseitigte auslaufende Betriebsmittel

Polizeimeldung zum Unfall:

5723. Cottbus: Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstag gegen 12:25 Uhr hinter dem Ortsausgang Kolkwitz in Richtung Limberg. Bei einer frontalen Kollision waren aus bisher unbekannter Ursache ein PKW BMW und ein CHEVROLET zusammengestoßen. Eine 61-jährige Frau musste schwerverletzt durch Rettungskräfte aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Zwei weitere Fahrzeuginsassen, eine 35-jährige Frau und ihr 3 Jahre altes Kind, wurden verletzt und zur weiteren medizinischen Behandlungen ins CTK gebracht. Die Straße musste während der Rettungs- und Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme bis gegen 14:40 Uhr voll gesperrt werden. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Weitere Einsatzdetails folgen

Ölspur

Die Feuerwehr wurde zum Bahnhof gerufen. Dort hatte offenbar ein Fahrzeug die Leitplanke und ein Andreaskreuz beschädigt. Vom Auto war aber nur noch ein Teil der Frontschürze zu sehen – und eine Ölspur.

Die führte Feuerwehr und herbeigerufene Polizei bis zum zugehörigen Fahrzeug, das auf einem Feldweg abgestellt war.

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle, nahm das ausgelaufene Öl mit Bindemittel auf und stumpfte die Fahrbahn ab.

Waldbrand

2015_57_08

Das Kolkwitzer Tanklöschfahrzeug unterstützte die Kameraden in Drebkau/Casel bei der Bekämpfung eines Waldbrandes.

Etwa 3000m2 waren betroffen. Dabei mussten die Kameraden besondere Vorsicht walten lassen, weil das Feuer auf einem rutschungsgefährdeten Gebiet lag.

Das TLF der Feuerwehr Kolkwitz wurde von diversen Fahrzeugen eingespeist und unterstützte bei der Brandbekämpfung mit 2 C-Rohren.

Insgesamt verbrauchte unser TLF 25.000l Wasser

 

Wohnungsbrand

Die Feuerwehr wurde gerufen, weil starke Rauchentwicklung in einer Wohnung festgestellt worden war.

Wie sich herausstellte, schmorte ein Holzbrettchen auf dem Herd.