Ergebnisse AGT Lehrgang

Im Kolkwitzer Geräthehaus wurden in den kommenden Wochen Kameradinnen und Kameraden zu Atemschutzgeräteträger:innen ausgebildet. Als abschluss der Ausbildung stand natürlich eine Prüfung an. Alle haben eine Teilnehmernummer bekommen und können sich hier ihre entsprechende Punktzahl anschauen:

1. 65
2. 65
3. 66
4. 64
5. 35
6. 60
7. 57
8. 65
9. 61
10. 65
11. 65

Wir freuen uns über 11 weitere gut ausgebildete Kameradinnen und Kameraden, gratulieren zur bestandenen Prüfung und wünschen immer unfallfreie Einsätze!

 

Kein Kameradschaftsabend

Liebe Kameradinnen und Kameraden,

Ihr werdet es über diverse Kanäle schon gehört haben, aber hier noch einmal schwarz auf weiß:

Der geplante Kameradschaftsabend am 27.11.2021 ist abgesagt!

Grund ist natürlich die Corona-Lage. Einerseits liegen die Inzidenzen inzwischen weit über dem Vorjahresniveau, was schon alleine so eine Veranstaltung mit allerlei Bauchschmerzen versieht. Andererseits gelten neue Richtlinien für Veranstaltungen, die das bisheriger Hygienekonzept mit der 3G-Regelung nicht mehr tragfähig machen. Wir müssten auf 2G(+) wechseln, womit wir aber einen Teil der Kameradinnen und Kameraden, bzw deren Partner:innen, die aus welchen Gründen auch immer nicht geimpft sind, von der Veranstaltung ausschließen müssten. Und das wollen wir nicht. Abgesehen davon, dass wir als Feuerwehr eine Vorbildfunktion haben und sich ein geselliges Beisammensein angesichts der momentanen Inzidenzen ohnehin verbietet. Wir hoffen auf Euer Verständnis für diese Entscheidung und hoffen, dass wir im kommenden Jahr eine Gelegenheit finden, uns in lockerer Runde zu treffen. Spätestens beim nachgeholten Jubiläum. Bis dahin kommt bitte gesund und munter durch die kommenden Monate!

Fuchs in Schacht

Ein Fuchs war in einen Schacht einer Kläranlage gefallen. Beim Eintreffen der Feuerwehr stellte sich heraus: Das Tier war bereits verstorben. Die LWG als Betreiberin der Anlage kümmerte sich um die Bergung und Entsorgung des Tiers.

Türnotöffnung

Türnotöffnung Symbolbild

Der Rettungsdienst holte die Feuerwehr zur Unterstützung, weil ein Patient die Tür nicht öffnen konnte. Das geschah völlig ohne Schaden mit einem Sprung über das Hoftor, die Tür war nicht abgeschlossen. Der Patient konnte dem Rettungsdienst übergeben werden.

Oktober-Rückblick

Liebe Kameradinnen und Kameraden,
liebe Kolkwitzerinnen und Kolkwitzer,

der Monat Oktober neigt sich so langsam dem Ende entgegen und es war ein ziemlich ereignisreicher Monat. Nicht nur zahlreiche Einsätze hielten uns auf Trab, sondern auch abseits der Einsatzstelle gab es einiges zu erleben und berichten. Deshalb haben wir uns gedacht, wir machen mal einen kleinen Monatsrückblick.

Eigentlich nicht mehr ganz im Oktober, aber knapp davor, am 25. September haben wir der Ortswehr Hänchen unsere Glückwünsche überbracht. Die hatte einiges zu Feiern: Neues Fahrzeug, neues Gerätehaus und auch noch Jubiläum

Ortswehrführer Jürgen Mönch hat gleich drei Gründe zum Feiern

Das traditionelle Oktoberfest mit anschließendem Lampinionumzug fiel ja in diesem Jahr erneut Coronabedingt aus, aber der Ortsbeirat Kolkwitz hatte einen kleinen Ersatz organisiert: Am 10.10. gab es auf der roten Fläche einen Kindersachenflohmarkt mit anschließendem Umzug, den wir gemeinsam mit unserer Jugendfeuerwehr absicherten. Nicht ohne vorher ein Gruppenfoto am Gerätehaus gemacht zu haben.

Gruppenfoto vorm Lampionumzug

Der 21.10. bescherte uns gleich mehrere Einsätze. Los ging es mit einer Ölspur

Die Ölspur wird mit Bindemittel abgestreut

Und dann brannte es auf dem Gelände des ehemaligen Klinikums. Glücklicherweise nicht das Hauptgebäude, aber die ehemalige Zahnarztpraxis war trotz Drehleitereinsatz nicht mehr zu retten. Schon als wir eintrafen, schlugen die Flammen aus dem Dach.

Und weil es an dem Tag sehr windig war, mussten auch noch nebenbei ein paar Bäume und Äste beräumt werden

Am Abend brannte es dann wieder an der Einsatzstelle vom Mittag. Wieder musste ein Großaufgebot und ein Teleskopmast ran.


Neben den gesellschaftlichen Anlässen und den Einsätzen stand aber auch eine Menge Ausbildung an. Die (fast) wöchentliche Übung mit der Einsatz- und der Jugendfeuerwehr natürlich

Dann gab es auch noch eine Maschinistenausbildung, die wir mit Personal und Technik unterstützt haben.

Und eigentlich wäre der krönende Abschluss noch unser Jugendausbildungslager gewesen. Lange sah es so aus, als könnten wir es nach einem Jahr Pause wieder durchziehen, die aktuelle Coronalage ließ es dann aber doch nicht zu. Doch eine Sache gibt es ja noch posives aus der Jugendfeuerwehr zu vermelden. Unsere stellvertretenden Jugendwarte Merlin und Jonas erhielten am 7.10 das Ehrenzeichen der Landesjugendfeuerwehr Brandenburg in Bronze für ihre Online-Ausbildung während der Lockdown-Phase.

Wir sind uns sicher, dass uns auch in November nicht langweilig wird. Kommt gut durch die dunkle Jahreszeit!

Verkehrsunfall

Die Feuerwehr wurde zu einem Verkehrsunfall zwischen Brodkowitz und Casel gerufen. Dort war ein PKW gegen einen Baum gefahren, der Fahrer wurde dabei verletzt, konnte aber das Auto selbstständig verlassen. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle, fing auslaufende Betriebsstoffe auf und schob den PKW von der Fahrbahn.

Gebäudebrand

In Dahlitz schwelte es im Keller eines Einfamilienhauses. Glücklicherweise machte ein Rauchmelder den Hausherren darauf aufmerksam. Die Feuerwehr beseitigte unter Atemschutz das Glutnest und drückte mit dem Hochdrucklüfter den Rauch aus dem Keller.

Gebäudebrand

Die Feuerwehr wurde zu Nachlöscharbeiten beim Gebäude vom Nachmittag gerufen. Unterstützt wurde die Freiwillige Feuerwehr dabei von der Berufsfeuerwehr Cottbus mit dem Teleskopmast.

Gebäudebrand

Auf dem Gelände des ehemaligen Klinikums stand der Dachstuhl eines Nebengebäudes in Vollbrand. Die Feuerwehr konnte mit Unterstützung durch die Drehleiter der Berufsfeuerwehr den Brand löschen. Mehrere Trupps suchten unter Pressluftatmer das Gebäude nach Personen ab und löschten den Brand von innen. Ein Übergreifen auf weitere Gebäude konnte verhindert werden.